Pranzo di Natale

25. Dezember 2022

Die Nacht war recht ruhig und wir haben gut geschlafen. Gegen 11 Uhr checken wir an diesem für die Saison viel zu teuren Stellplatz aus und fahren nur wenige Meter bergan nach Le Rondini di San Bartolo. Schnell sind die Womoservicearbeiten erledigt und dann geht es klopfenden Herzens zur Begrüßung unserer Freunde. Und diese ist wie jedes Mal intensiv und herzlich. Es tut gut, ganz lange bei Defi, Roberto und Nonna Maris im Arm zu liegen nach sooo langer Zeit.
Über ein Jahr haben wir uns nicht gesehen.

Nach einem kurzen Plausch, einer Gassirunde mit den Fellzwergen und dem Anlegen einer etwas feineren Garderobe sitzen wir um Punkt 13 Uhr am Tisch zum Pranzo di Natale – dem Weihnachtsessen.

Den Antipasti Misti Toscani, folgt ein Risotto mit Steinpilzen und die geliebten Tortelli al Ragu. Obwohl man jetzt bereits satt ist, gibt es noch Kaninchen und Rinderbraten mit Ofenkartoffeln und Gemüse, bevor man zu den Dolci di Natale übergeht. Gegen halb 4 haben wir uns durch das extrem leckere Mittagessen gefuttert und die einsetzende Müdigkeit vertreiben wir durch nette Gespräche auf der Terrasse bei milden Temperaturen, ein paar „Familienfotos“ und schließlich mit der beginnenden Verabschiedung.

Ja, wir sind dieses Mal nur kurz hier, denn spätestens um halb 6 müssen wir los. Um 21:30 Uhr geht unsere Fähre ab Livorno mit Ziel Olbia auf Sardinien.

Dass die Verabschiedung genauso herzlich und intensiv ist, wie die Begrüßung ist wahrscheinlich jedem von Euch klar. Und ja, wir wären auch noch geblieben. Aber heute sind die Fährtickets zum Einen angenehm günstig und ganz wichtig: für heute gab es noch Hundekabinen, was für die nächsten Tage eher Fehlanzeige ist.

So verlassen wir rundum zufrieden um 20 nach 5 San Vincenzo in Richtung Fährterminal Livorno, welches wir kurz vor halb 7 erreichen. Unser Schiff, die Cruise Europa von Grimaldi Lines liegt bereits im Hafen und um 20 nach 7 sind wir tatsächlich schon in unserer Kabine.

Pünktlich um halb 10 legt die Fähre ab und die Überfahrt beginnt bei kompletter Windstille ohne auch nur den Hauch einer Welle ein bisschen wie eine Busfahrt….Keine Wellen, die uns in den Schlaf wiegen, aber wir sind trotzdem schon ganz gespannt auf unsere Ankunft in Sardinien morgen früh…ihr auch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s